02
März
2017
|
13:58
Europe/Amsterdam

Kontoeröffnung ohne Umweg

Von Melanie Schlieder – Alles kann man heutzutage online erledigen. Doch um ein Konto zu eröffnen, sollen unsere Kunden zur Post latschen und sich mit Papierkram rumschlagen? Das muss auch anders gehen, dachte ich mir. Das ist etwa ein Jahr her. Heute haben wir die Video-Legitimation und die papierlose Kontoeröffnung.

Wie ich mein Projekt gefunden habe

Haben Sie schon mal ein Konto bei einer Direktbank eröffnet? Eigentlich ganz einfach, oder?

  1. Daten auf der Homepage eingeben

  2. Antrag downloaden, ausdrucken und unterschreiben

  3. Abschicken und Legitimation durchführen

Schritt 1, persönliche Daten: Name, Anschrift, Geburtsdaten und Bankverbindung eingeben, enter. Dann die AGBs akzeptieren, klick. Ich muss dafür nicht einmal von meinem Laptop aufstehen. Mit der Zeit habe ich mir sogar die IBAN meines Girokontos gemerkt. Drei Minuten – fertig. Jetzt nur noch den Antrag downloaden, ausdrucken und unterschreiben.

Das Problem mit dem Drucken

Oh, ausdrucken. Haben Sie noch einen Drucker? Und die Tinte ist nicht eingetrocknet? Sie Glückliche(r)! Ich habe da schon die erste Hürde zu nehmen. Bis vor zwei drei Jahren hatte ich noch einen Drucker. Zuletzt war aber ständig die Patrone eingetrocknet, ich habe ihn einfach zu selten benutzt. Und als er dann defekt war, habe ich einen Neukauf immer wieder verschoben. So dringend brauchte ich ihn dann doch wieder nicht. Bestellungen gebe ich online auf, Schriftverkehr erledige ich per E-Mail, selbst für meine Steuererklärung muss ich nichts mehr drucken.

Zur Legitimation auf die Post

Aber zurück zur Kontoeröffnung. Zuletzt die Legitimation. Das geht bei jeder Filiale der Deutschen Post und nennt sich PostIdent-Verfahren. Für mich ist das die zweite große Hürde. Ich weiß nicht, wie lange ich durchschnittlich mit meinen ausgefüllten Anträgen und den PostIdent-Coupons durch die Gegend laufe, bis ich es an den Schalter schaffe. Aber unter drei Wochen hat es noch nie geklappt.

Aus eigener Erfahrung

Das letzte Mal ging es mir kurz vor Weihnachten so. Zugegebenermaßen nicht gerade die beste Zeit für einen Besuch bei der Post: Alle wollen Bestellungen abholen, zurücksenden oder Weihnachtsgeschenke verschicken. In meiner Postfiliale war die Schlange so lang, dass ich mich gar nicht erst angestellt habe. So eilig hatte ich es mit der Kontoeröffnung ja nicht. Und schwups landete der Antrag wieder in den Tiefen meiner Handtasche.

Und selbst wenn ich nicht persönlich in eine Postfiliale muss: Der Stopp mit dem Auto vor einem Briefkasten braucht bei mir auch schon mal drei bis vier Tage. Ich gebe gerne zu, dass ich wahrscheinlich länger brauche, als der Durchschnitt. Aber für die meisten Menschen ist der Weg zur Post für die Legitimation ein Umweg.

 

In meinem Job kann ich was ändern

Das empfinden sicher auch viele Kunden von uns so, dachte ich mir. Ich arbeite im Produktmanagement der Mercedes-Benz Bank, Schwerpunkt Einlagengeschäft. Tolle Produkte zu entwickeln, hat bei uns oberste Prio. Aber genauso wichtig: Wir wollen dazu den besten Service bieten. Dazu gehört, die Prozesse so komfortabel und kundenfreundlich wie möglich zu gestalten.

Ich hatte mein Projekt gefunden: Video-Legitimation und papierlose Kontoeröffnung. Das wollte ich für unsere Banking-Kunden. Unterstützer hatte ich schnell gefunden. Gemeinsam arbeiteten wir – der Bankingbereich mit IT- und Legalkollegen – daran. Die Video-Legitimation haben wir bereits Mitte letztes Jahr eingeführt. Per Videochat können unsere Kunden seither ihre Identität von zuhause aus bestätigen. Seit Januar entfällt auch das lästige Ausdrucken, Unterschreiben und Einsenden des Antrags.

Besser!

Seitdem müssen unsere Kunden nur noch ihre Daten auf unserer Homepage erfassen, auf „Jetzt beantragen“ klicken und sich legitimieren. Am schnellsten und einfachsten geht das per Video-Chat. Innerhalb weniger Minuten haben wir so alle Daten vorliegen und können das Konto für den Kunden viel schneller als früher eröffnen. Unsere Kunden freuen sich so nicht nur über eine bequeme und einfache Kontoeröffnung, sondern können das Konto auch schneller nutzen.

 

Kommentare 1 - 2 (2)
Danke für Ihre Nachricht.
julia meiser
29
March
2017
coole Sache Melanie ! Tröste Dich, mir gings schon genauso mit dem Postident.. :-)
Marc Voss-Stadler
03
March
2017
Wirklich eine klasse Initiative, Frau Schlieder, die es Neukunden jetzt sehr viel leichter machen wird, mit uns Geschäft zu machen. Ob wir nämlich erfolgreich sind im Einlagengeschäft hängt bei weitem nicht nur von den Konditionen ab, sondern auch davon, wie kundenfreundlich wir die Abwicklung von Kontoeröffnung gestalten. Wegen 0,1% mehr oder weniger tut sich keiner mehr das Postident-Verfahren an. Danke für Ihr Projekt !